Bundesverband
Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.
Position: Projekte > Krankenhaus

Kampagne 2006 bis 20??
Ich muss ins Krankenhaus ... und nun?

Logo der Kampagne: Rollstuhlfahrer wird in Richtung Klinikbett geschoben

Wir bedanken uns für die Förderung durch die

Grafiklogo, öffnet ein neues Fenster zur Aktion Mensch

 

In Korperation mit der

Grafiklogo, öffnet ein neues Fenster zur Universität Witten/Herdecke

 

Hospital zum heiligen Geist GmbH
Lange Straße 4-6
60311 Frankfurt am Main
Prof. Dr. med. K. Genth

 

Landesärztekammer Hessen
z. Hd. Herrn O. Bender
Im Vogelsang 3

60488 Frankfurt am Main

01.11.2007

Podiumsdiskussion CeBeeF Frankfurt e.V.

Sehr geehrter Herr Bender,

Sie hatten mich gebeten, an der o. g. Veranstaltung am 17.10.07 als Chefarzt eines Frankfurter Krankenhauses und im Auftrag der Landesärztekammer zum Thema "Assistenz im Krankenhaus" teilzunehmen.

Die Veranstaltung war sehr beeindruckend. Es ging um die Probleme behinderter Menschein die in ihrem täglichen Leben. auch außerhalb des Krankenhauses, auf eine persönliche Assistenz angewiesen sind. Hier handelt es sich zum Teil um Menschen mit einer schweren Behinderung, die zum Beispiel einer hohen Querschnittslähmung entsprechen. Bei einer notwendigen Krankenhausbehandlung fällt die Persönliche Assistenz für die Zeit des Krankenhausaufenthaltes weg. Diese sehr speziellen pflegerischen Tätigkeiten sollen nach dem Willen der Kostenträger offenbar durch die Krankenschwestern und Pfleger erledigt werden. Dies führt häufig zu Defiziten mit schwerwiegenden Folgen für die Behinderten.
Aus meiner Sicht bedarf es dringend einer Absprache zwischen den Krankenhäusern und den Kostenträgern um die persönliche Assistenz für die Zeit eines Krankenhausaufenthaltes zu ermöglichen. Ihc schlage vor, dass wir uns bei einem der nächsten Sitzungen des Krankenhausausschusses mit dieser Problematik beschäftigen.

Zu Ihrer Information erlaube ich mir, den zusammenfassenden Artikel über die Podiumsdiskussion vom 17.10.07 beizulegen.

Mit freundlichen Grüßen
bin ich
Ihr

Prof. Dr. med. K. Genth

| zur Kampagnen-Übersicht | Home | Zum Textanfang |

 

© 2006 ForseA - Forum selbstbestimmter Assistenz behinderter Menschen e.V.